Jull: scriver litterar

Der Bildungsgang Literarisches Schreiben wird in der bewährten Form und mit denselben Dozierenden (Barbara Geiser, Rolf Hermann, Viola Rohner und Ruth Schweikert) neu an der Volkshochschule Zürich in Kooperation mit dem Jungen Literaturlabor Zürich (JULL) angeboten. Für uns ist dieser Neuanfang ein grosses Glück – nicht zuletzt auch wegen der wunderbar atmosphärischen Räume an der Bärengasse 22, in denen der Bildungsgang, der sich nun ‚Lehrgang Literarisches Schreiben VHSZH_JULL‘ nennt, zukünftig stattfinden kann.

Linguissimo: per giuvens e giuvnas tranter 16 e 21 onns

La concurrenza linguistica che mussa la Svizra or d’ina nova perspectiva!

Cun la concurrenza plurilingua Linguissimo partas ti tes lieus preferids, emprendas d’enconuscher auters giuvenils da la Svizra e profiteschas da lur tips. Ti pos gudagnar ina fin d’emna en Svizra per ta participar al final e schizunt in viadi insanua en l’Europa!

Chavazzin per l’emprima runda 2019: Tranter da nus
Tema dal final 2019: La poesia
Annunzias fin : ils 31 da schaner 2019

Dapli infos qua.

stipendis dad ovra 2019 (fundaziun Landis & Gyr)

WERKSTIPENDIEN 2019
Die Landis & Gyr Stiftung vergibt wiederum Werkstipendien (alle Sparten)

MISE AU CONCOURS BOURSES D’OEUVRE 2019
La Fondation Landis & Gyr accorde désormais cinq bourses d’oeuvre (dans toutes les branches).

Eingabefrist: Montag, 25. Februar 2019
Delai d’inscription: Lundi 25 février 2019

www.lg-stiftung.ch

Premi Term Bel 2019

Premi Term Bel

Suenter in onn pausa èsi quest onn puspè uschè lunsch: il Premi Term Bel turna als Dis da litteratura 2018. Lascha ir tia fantasia e scuvra tia creativitad! Tes text sto esser…

✓ per rumantsch

✓ en furma da prosa

✓ max. 9’000 segns inclusiv vids

✓ nunpublitgà

 

Valitaziun tenor criteris transparents Tes text vegn stimà da duas giurias differentas, mintgamai en furma anonima e tenor criteris objectivs che ti pos consultar qua. Quels criteris duessan dar impuls a las discussiuns en las giurias, mabain era esser in agid d’orientaziun per las auturas ed ils auturs che sa participeschan.

Nov andament en il final Il Premi Term Bel ha quest onn in nov vestgì. Per pussibilitar ina valitaziun anc pli imparziala e faira resta la concurrenza enfin a la fin anonima. Ils nums da las scriventas e dals scrivents en il final vegnan relevads pir il davos durant la premiaziun. Omaduas giurias discuteschan tes text pia a moda anonima, ed  en il final vegn tes text prelegì d’ina pledadra u d’in pledader.

L’ultim termin d’inoltraziun è ils 26 d’avust 2018 tar: derungs@disdalitteratura.ch

Studer/Ganz-Preis für unveröffentlichtes Prosadebüt (deutsch)

Die 2005 gegründete Studer/Ganz-Stiftung fördert in der Schweiz jüngere Autorinnen und Autoren. Ende September 2018 vergibt die Stiftung in der Deutschschweiz zum siebten Mal einen Preis für das beste unveröffentlichte Prosadebütmanuskript.

 

Gesucht werden unveröffentlichte deutschsprachige Romane, Erzählungen und Novellen (keine Textsammlungen) von Autorinnen und Autoren unter 42 Jahren, die noch keine eigene Buchpublikation (ausgenommen Lyrik) vorweisen und das Schweizer Bürgerrecht besitzen oder ihren Wohnsitz in der Schweiz haben. Das ausgezeichnete Manuskript wird mit Fr. 5000 prämiert und im Lenos Verlag veröffentlicht.

 

Der Wettbewerb wird anonym durchgeführt. Autorinnen und Autoren, die sich um eine Teilnahme bewerben, senden ihren abgeschlossenen, unveröffentlichten, deutschsprachigen Text von mindestens 100 Seiten mit folgender Formatierung:

  • A4-Normseite à max. 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • Schriftgrösse 12-Punkt, Zeilenabstand 1.5

 

Pro Autorin, pro Autor kann nur ein Manuskript eingereicht werden. Ebenso sind anlässlich einer früheren Ausschreibung eingereichte Manuskripte kein zweites Mal zugelassen, auch nicht in einer überarbeiteten Fassung.

 

Die Texte dürfen keine Hinweise auf deren Autorschaft enthalten, sondern sind mit einem Kennwort zu versehen. Name, Adresse, Telefon, Mail und Geburtsdatum des Autors / der Autorin und die Kopie eines Ausweises (Pass oder Identitätskarte) sind in einem separaten Dokument mitzuschicken.

 

Text und Begleitdokument werden als pdf geschickt an info@studerganzstiftung.ch.

 

Die Auswahl erfolgt durch eine namhafte Jury aus Autorinnen und Autoren sowie Literaturvermittlerinnen und Literaturvermittlern. Über den Entscheid der Jury wird keine Korrespondenz geführt.

 

Die Publikation des prämierten Textes erfolgt voraussichtlich im Frühjahr 2019.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich an die Studer/Ganz-Stiftung.

 

Einsendeschluss: 30. Juni 2018

Atelier da scriver: Ditgas – ier, hoz e damaun

Per tgi che vuless avair in bun pretext per scriver ditgas:

ier, hoz e damaun: atelier da scriver da l’ULR

sonda e dumengia ils 19-20 da matg 2018

en Casa d’Angel (Lumnezia)

referats tranter auter da Leo Tuor dus ateliers:

  • ditga tar text
  • fotografia tar textinscripziuns tochen ils 31 da mars

    Dapli infurmaziuns suondan en curt.

Contribuziun ad ovras litteraras 2018 (Pro Helvetia)

Mintg’onn surdat Pro Helvetia contribuziuns ad ovras litteraras ad auturas ed auturs svizzers e pussibilitescha ad els uschia da sa concentrar in temp sin lur manuscrits. Sustegnì vegnan projects en tuttas quatter linguas naziunalas ed en tuts idioms romontschs. Dumondas vegnan prendì encunter sulettamain via myprohelvetia. Infurmaziuns davart ils criteris da contribuziun e termins chattais Vus qua u en quest document:

Ausschreibung-Werkbeitrage-2018

Il davos termin d’annunzia è il 1. da mars 2018.